1. Anmeldung, Stornierung, Zahlung oder Abbruch des Kurses

1.1 Clubs, die monatlich abgerechnet werden und Kurse, bei denen die Anmeldung über die Volkshochschule Nagold läuft, unterliegen nicht diesen Vertragsbedingungen.

1.2 Die Kursanmeldung kann bis spätestens 7 Kalendertage vor Kursbeginn ohne Stornogebühr schriftlich storniert werden; maßgeblich ist der rechtzeitige Zugang der Stornierungserklärung im STUDIO8. Die Stornierung wird vom STUDIO8 schriftlich bestätigt. 

1.3 Eine Stornierung eines Kurses nach Ablauf der unter Ziffer 1.2 genannten Frist ist nicht möglich; das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt jedoch unberührt.

1.4 Das Kurshonorar ist spätestens bis zum zweiten Kurstermin per Überweisung zu bezahlen. Bei Überweisung ist die Gutschrift des Kurshonorars auf dem Geschäftskonto maßgeblich.

1.5 Muss der Kursteilnehmer seinen Kurs aus einem wichtigen Grund, der nicht in seiner Person liegt, insbesondere aus gesundheitlichen Gründen, die ein weiteres Teilnehmen am Kurs nicht möglich machen, abbrechen, erfolgt eine Ausbezahlung der anteiligen Kursgebühr. Es ist ein ärztliches Attest vorzulegen, aus dem sich ergibt, dass eine Teilnahme an dem Kurs nicht mehr möglich ist; Angaben über die konkrete Art der Erkrankung hat das Attest nicht zu enthalten. 
 

2. Allgemeine Unterrichtsbedingungen 

2.1 Zur Erreichung des Unterrichtszieles ist eine regelmäßige und pünktliche Teilnahme am Unterricht erforderlich.

2.2 Für versäumte Kursstunden, die nicht das STUDIO8 zu verantworten hat, erfolgt keine anteilige Honorargutschrift oder -auszahlung.

2.3 Das STUDIO8 kann aus zwingenden betrieblichen Gründen (z. B. zu geringe Teilnehmerzahl, Erkrankung des Übungsleiters, Höhere Gewalt etc.) Kurse ganz oder zeitweise zusammenlegen, deren Beginn verschieben oder abbrechen, einen Trainer vorübergehend oder dauerhaft ersetzen. Sofern durch das STUDIO8 ein Kurs abgebrochen wird, wird die anteilige Kursgebühr für die nicht erhaltene Leistung erstattet. Fällt eine oder mehrere Kursstunden aus, wird der Kurs am gewohnten, gebuchten Tag und Uhrzeit um die Anzahl der ausgefallenen Kursstunden verlängert.

2.4 Im Falle grob ungebührlichen Verhaltens (z. B. Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigung, Sachbeschädigung etc.) kann ein Kursteilnehmer vom weiteren Unterricht ausgeschlossen werden.

2.5 Die bei Anmeldung abgegebenen Daten werden für betriebliche Zwecke in der EDV gespeichert und gesichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. 

3. Haftung für Schäden

3.1 Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Teilnehmers/Mitglieds, Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten und Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB). Insoweit haften wir für jeden Grad des Verschuldens.

3.2 Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt ebenfalls für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

3.3 Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Teilnehmers/Mitglieds beruhen für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres, beginnend mit der Entstehung des Anspruches.

3.4 Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Verlust/Beschädigung von Sachen, die der Teilnehmer/das Mitglied für die Dauer des Aufenthalts in unseren Räumen mitgebracht hat.

3.5 Für selbstverschuldete Unfälle des Teilnehmers/Mitglieds haften wir nicht.

4. Form von Erklärungen

4.1 Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Teilnehmer/das Mitglied gegenüber uns oder einem Dritten abzugeben hat, bedürfen der Schriftform.

5. GÜLTIGKEIT 

5.1 Diese Bedingungen sind gültig ab 01. Juni 2018

5.2 Soweit eine dieser Vertragsregeln ganz oder teilweise unwirksam sein sollte, berührt dies nicht die Wirksamkeit der anderen Klauseln oder des Vertrages im Übrigen.

5.3 Gerichtsstand Nagold